Bonjour !

… meine Arbeit, mein Atelier & ich

Die Fotografin kennenlernen

Hochzeitsfotografin mit und aus Leidenschaft

Ich freue mich, dass ihr mehr über meine Arbeit als Fotografin, meine Intuition sowie ein bisschen Persönliches von mir erfahren möchtet.

Meine Passion: Hochzeitsfotografie – Warum?

Einfach Hochzeiten fotografieren! Aber eigentlich ist es mehr als das.
Am liebsten bin ich unauffälliger Beobachter, leise im Hintergrund auf Hochzeiten unterwegs. Mit meinen Kameras versuche ich die Momente und Emotionen, die großen und kleinen Details und die ungestellten Augenblicke des Glücks einer jeden Hochzeit einzufangen und so Bilder an einen unwiederbringlichen Tag entstehen zu lassen. Ich mag es nicht zu inszenieren und endlose Anweisungen zu geben. Ich möchte mich in euer Geschehen einfügen, in euren Tag; ich möchte dokumentieren und Erzähler eures Tages sein.

Auf meinem Blog und in meiner Galerie findet ihr ausschließlich reale Hochzeiten, wirkliche Brautpaare, wirklich Liebende, denn:
you can’t fake real love!

Ich habe für euch auf meinen Seiten viele Informationen zur Vorbereitung und zum Ablauf eines Hochzeitstages zusammengetragen, natürlich aus der Sicht einer Hochzeitsfotografin; ganz persönliche Erfahrungen aus vielen Jahren als Begleiterin mit der Kamera haben zu diesen Informationen beigetragen. Diese teile ich gern mit euch. Schaut einfach vorbei!

Oder wenn ihr mich in meinem Atelier besucht, dann fällt mir in unserem Gespräch sicher die eine oder andere liebenswerte Hochzeitsgeschichte ein. Vereinbart einen Termin!

Ich freue mich, eure Liebesgeschichte in Bildern zu erzählen.

mein Handwerk & Chronologie

Juni 2004 Eröffnung meines kleinen Studios in Steinpleis bei Zwickau

 September 2014 Umgestaltung des Studios in mein kleines Atelier Liene

In meinem Atelier findet ihr nicht nur Bilder zum Anschauen, sondern auch zum Anfassen als hochwertige edle Drucke auf feinstem Papier. Ich liebe Papier, dessen Vielfalt und damit zu arbeiten. Ihr erhaltet daher bei mir alles aus einer Hand: vom Auslöser an der Kamera bis zum fertigen Bild auf Papier.

Mit meinen Bildern erlangte ich den Titel International Wedding Photographer of High Quality, vergeben von der internationalen Jury des IPQ – International Photographic Qualifications – nach Leistungsqualifikationen internationaler Standards. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde meine Fotografie mit dem höchstmöglichen Qualitätszertifikat vom  bpp – bund professioneller portraitfotografen – ausgezeichnet.

Persönliches – Was ich liebe und mich ausmacht …

Zu Frankreich habe ich eine besondere Beziehung. | Fotografie in ihrer ganzen Vielfalt | Landschaftsfotografie als Inspirationsquelle für meine Hochzeitsfotografie | Historische Fotoaufnahmen liebe ich, sie versetzen mich in vergangene Zeiten, lange vor meiner Zeit. | Alte, sehr alte Familienfotos und handschriftliche Briefe und Dokumente faszinieren mich. | Bücher, viele meiner Bücher hatten schon eine Geschichte vor mir. | Ich habe ganz viel Schmuck (behauptet mein Mann), auch dieser darf schon eine Geschichte innehaben. | sehr dunkle Schokolade, Profiteroles und Buttermilch | Tendenz zu vegetarischer und veganer Küche | Ich mag ein bisschen Vintage, Bohème und Countrystyle. | Ich bin kein Prinzessin-Typ. | Musik von Chansons bis Rock & Country, Piano und Gitarre | Kunst in all seinen Facetten | In meinem ersten Lebensjahr waren wir fünf lebende Generationen. | mein MiniGarten | mein KräuterGarten | wilde Landblumen | Lavendeltante | Sternenhimmel, Traumfänger und Lampions | Wüsten, Steine, karge Landschaften | das Reisen in ferne, fremde Länder und Kulturen …

unterwegs und Reisen um die ganze Welt …

Ich sitze gern in kleinen Straßencafés oder auch irgendwo im Nirgendwo. | Berge und Wandern | das Meer und Meeresrauschen | am Strand in der Sonne liegend halte ich es allerdings maximal zwei Stunden am Stück aus. | Ich bin so gar kein „Wassertourist“, aber Boot fahre ich super gern. | durch Städte, kleine Orte und Dörfer bummeln und Unbekanntes entdecken | landestypische Märkte | Ich genieße gern schon mal die Vorzüge eines Hotels, aber dies ersetzt nicht das Reisen in einem CamperVan. | VanLife-Liebhaberin | Das Beste am Tag: ein sonniger Morgen vor dem Van, auf einer Terrasse oder einem Straßencafé. | der Darß, mein liebster Ostsee-Ruhepol | Ich liebe das Leben in Paris und ganz Frankreich. | Mein Traumziel als Kind: London. Für Frankreich hatte ich so gar nichts übrig. | Die Landschaften im Westen der USA und Western Australia sind einfach traumhaft. | Sydney finde ich toll, Silvester an der Harbour Bridge habe ich bereits dreimal erleben dürfen. | Aber ich bin neu verliebt! … in Chile und Argentinien, in Patagonien und die Atacama, die Anden und die Wüsten; der südamerikanische Kontinent hat mich total in seinen Bann gezogen. | Vor dem Tongariro Alpine Crossing in Neuseeland hatte ich ein bisschen Respekt. | Meine erste Flugreise brachte mich nach Moskau. | Durch Namibia zu reisen war aufregend. | Angkor Wat hat mich tief beeindruckt … | … und so manche Orte dieser Welt ebenso. | Ich habe von Europa noch zu wenig gesehen, das steht inzwischen sehr weit oben auf meiner Reiseliste.

Ich habe – schon immer – einen Eiffelturm am Schlüsselbund … oui, mon cœur est français ! … ich bin „zu einem Viertel“ Französin.

… und das Wichtigste … ich LIEBE Hochzeiten!

… jede ist individuell, genau wie jedes Liebespaar und das liebe ich an meinem Job als Hochzeitsfotografin.

PS: … und selbstverständlich bin ich selbst verheiratet, glücklich verheiratet seit nunmehr gut zwei Jahrzehnten. Und unsere Hochzeitsfeier war sehr bohème.

MEET ME: my work – my job – my love – my life